Ausgefallenes – Ideen werden wahr

Liebe Kinder, liebe Eltern,

so viele Kurse müssen nun ausfallen und können nicht wahrgenommen werden. Sie stehen als Ideen, die sich das Kunstschulteam für Euch ausgedacht hat, im Raum.

Eine Idee hat den Vorteil, dass sie jederzeit, von jedem Menschen aufgenommen und verwirklicht werden kann. Dafür braucht es allein eine Sache: Es tun!

Unter dem Motto AUSGEFALLENES stellen wir Euch die Ideen zur Verfügung und geben Euch inspirierende Handlungsanweisungen dazu. Jede Altersgruppe kann daran teilnehmen. Es gibt kein richtig und kein falsch. Entscheidend ist: Es soll Spaß machen!

Macht ein Foto von eurem Kunstwerk, schreibt ein Erlebnis oder eine Geschichte dazu auf und schickt uns alles per E-Mail an:
almut.vonkoenen@kunstschule-offenburg.de


Hier ist nun Dein Raum für AUSGEFALLENES aus dem Osterprogramm:

Stempeldruck und Zeichnung

1. Nehmt euch den Osterferienflyer oder ein anderes Papier. Nehmt euren Finger und tupft ihn in Farbe, auf ein Stempelkissen oder malt ihn, mit einem farbigen Lippenstift an. Dann druckt ihr ihn, so oft ihr wollt z.B. auf eurer ausgewähltes Papier/Flyer.

2. Nehmt einen Stift und zeichnet an jeden Abdruck Beine, Arme, Flügel, Haare, Reifen etc.. Auf eurem Blatt entsteht nun ein lustiges Leben aus Tieren, Menschen, Gegenständen.

3. Wo findet dieses Treiben statt: in einer Landschaft, in einer Stadt? Zeichnet dazu Häuser, Wälder, Berge oder Meere.

Atelierzeit – malen, zeichnen, bauen

Nimm Dir jeden Tag ca. 60 Minuten Zeit für ein kleines Kunstprojekt. Du kannst dabei an der frischen Luft oder im Haus arbeiten – bitte beachte dabei die aktuelle Ausgangsregelung.

a) Zeichne einen Gegenstand ab, mit dem du eine persönliche Geschichte verbindest. Dabei kannst du mit Bleistift, Buntstift oder Kugelschreiber auf Papier, Karton oder Zeitung arbeiten.

b) Deinen Freundeskreis kartografieren: in dieser Zeit müssen wir auf unsere direkten Kontakte mit Freunden verzichten. Aber sie sind ja nicht aus der Welt und ihr könnt die Zeit nutzen, um einmal zu überlegen, was ihr mit euren Freunden verbindet, was sie ausmacht, wie ihr zu ihnen steht.

Entwickelt also ein Bild, eine Collage, ein Objekt, irgendeine Art „Landkarte“, auf der eure Freunde mit euch vernetzt sind. Dabei können Stimmungen, Worte, Fotos, kleine Ausschnitte aus WhatsApp-Nachrichten etc. miteinander im Bild verarbeitet werden. Ihr könnt dazu Farben nutzen, Bleistifte, Kugelschreiber, alte Zeitschriften, Filzstifte usw..

Frühlingswerkstatt – Wimmelbild

Klebt 4 - 8 DIN A4-Blätter aneinander, so dass ihr eine große Malfläche habt. Nehmt die Malfläche nach draußen und zeichnet mit einem Bundstift oder Wachsstift die Schattenumrisse darauf ab, z.B. haltet ihr einen Ast über das Papier oder eine Gießkanne, eine Schaufel oder eine Blüte. Wenn ihr nicht raus könnt, nehmt eine starke Taschen- oder Nachttischlampe, mit denen ihr die Schatten der Gegenstände auf euer Papier werft. Verbindet diese unterschiedlichen Umrisszeichnungen mit Linien, als würden Wege durch das Bild gehen.

Malt nun die Flächen und Wege aus - vielleicht wird aus der Gießkanne ein Teich … oder aus dem Schaufelschatten ein Haus? Dazu könnt ihr Wachsstifte, Wasserfarben oder Buntstifte nehmen.

Auf einem weiteren Blatt könnt ihr Menschen und Tiere malen und zeichnen. Schneidet diese aus und klebt sie auf euer großes Bild.

Lasst Euch ruhig von dem Wimmelbuchautor Ali Mitgutsch anregen.

Mit Farben experimentieren

Nimm dir heute deine Lieblingsfarbe aus deinem Buntstiftmäppchen, deinem Wachstiftsortiment oder deinem Malkasten heraus.

a) Wie viele Farbtöne kannst du von dieser Farbe mischen bzw. abstufen?

b) Schau dich um: was ist alles in deinem ausgewählten Farbton? Male diese Gegenstände/Motive in ihrem Farbton (heller, dunkler, intensiver) ab.

c) Bringe diese Gegenstände/Motive zu einem Fantasiewesen zusammen. Male sie übereinander, aufeinander, nebeneinander. Verbinde sie und lasse sie ineinanderfließen. Wie heißt dein Fantasiewesen?

d) Finde heraus, welche Komplementärfarbe dein Lieblingston hat.

Hier geht's zum Farbkreis

e) Lass beide Farben auf einem neuen Papier zusammen „spielen“.

Holzwerkstatt

Du brauchst dazu einen Ort, an dem du hämmern, sägen, leimen kannst. Hier müssten auch Holzreste zu finden sein. Nimm alles, was du finde kannst und was du verwenden darfst: Holzplatten, Dachlatten, Wäscheklammern, Äste, Klötzer, Feuerholz, Schaschlik Spieße, Zahnstocher.

Nun hast du einen kleinen Materialberg. Schau dir alles genau an und überlege dir, wie du die Dinge miteinander verbinden und kombinieren kannst. Vielleicht sägst du eine Form aus einer Platte, vielleicht hast Du einen dreieckigen Klotz, der zu einem Schnabel wird, und aus der Wäscheklammer wird ein Halter für wichtige Botschaften? Nimm dir Zeit und baue los.

Naturwerkstatt

Es ist Frühling, alles blüht und summt. Hummeln, Wespen, Bienen sind wieder aktiv. Was könnt ihr dabei beobachten, was machen diese kleinen Tierchen und wie unterscheiden sie sich?

Schaut euch doch mal den Bienenfilm an, den eine vierte Klasse der Astrid Lindgren Schule in der Kunstschule gemacht hat.


Oder lest nach, wie das Leben der Bienen ist und was man künstlerisch alles machen kann. Wenn ihr wollt, dann malt oder schreibt uns von eurem schönsten Naturerlebnis.

Hier geht's zur Bienendoku


Kunstschule Offenburg © 2020