Kulturbus 2018/2019 – 100. Jubiläumsfahrt

Pressemitteilung

Mit eigenem Chauffeur ins Theater
„Sieben auf einen Streich“
Der deutsch-französische Kulturbus fährt wieder






Wer möchte nicht einmal zum Theaterbesuch abgeholt und bequem wieder zurück kutschiert werden? Der neue Fahrplan des Projektes „Kulturbus Offenburg-Straßburg“ macht dieses unkompliziert möglich und eröffnet seinen Gästen auch in diesem Jahr wieder sieben ausgesuchte Begegnungen mit der zeitgenössischen Bühnenkunst internationaler Künstler. Ziel des Kulturbus ist das zeitgenössische Theater der Stadt Straßburg.

Der neue „Fahrplan“ 2018/2019 bietet im monatlichen Rhythmus jeweils eine Produktion aus den Bereichen Schauspiel, Zirkus, Musiktheater, Tanz, Filmkunst oder Performanceart. Als hochkarätige Bühnenereignisse, die auf vielen großen renommierten Bühnen europaweit gezeigt werden, befindet sich Europas Avantgarde durch den Kulturbus gewisser Maßen „vor der eignen Haustür“.

Das aktuelle Programmangebot wurde von den Initiatoren seit 2004 quicklebendigen, grenzüberschreitenden Kulturprojekt, die Kunstschule Offenburg und das Maillon, so zusammengestellt, dass alle Stücke auch ohne Französischkenntnisse verstehbar sind. Sie werden entweder auf Deutsch gespielt, kommen ohne Sprache aus oder werden Deutsch übertitelt.

Für die hohe Qualität des im November startenden Programms steht jetzt die neue Intendantin Barbara Engelhardt, die seit dem letzten  Jahr das Maillon leitet. Für sie besteht eine der Aufgaben des zeitgenössischen Theaters darin, die Zuschauenden, über die ästhetische Praxis des Theaters und seinen besonderen Produktionsformen, neue Sichtmöglichkeiten, für wichtige Themen und Fragen der Gegenwart zu eröffnen.

Heinrich Bröckelmann, Leiter der Kunstschule Offenburg, der diese grenzüberschreitende Kooperation gemeinsam mit Veronika Pögel, Bereichsleiterin der Erwachsenenkunstschule, zusammen dem Maillon entwickelt hat, betont, dass die europäische Zusammenarbeit im Bereich der Kulturarbeit häufig schon viel weiter fortgeschritten ist als in Bereichen der Wirtschaft oder der Bildungspolitik. Der Kulturbus sei ein lebendiges Zeichen dafür, wie unkompliziert und rasch Europa zusammenwachsen könne, wenn sich die Partner gut verstehen und das Produkt stimmig ist – das sei beim Kulturbus der Fall.

Er ist von der großen Resonanz, die der Kulturbus in seinen 14 Programmjahren mit mehr als 5.300 Fahrgästen und 99 Stücken erfahren hat, begeistert. Und so wird gleich das erste Programmhighlight, der Besuch des Musiktheaterstücks „Leonce und Lena“, Regie von Thom Luz, mit dem Jubiläum der 100ten Fahrt verknüpft.

Das Kulturbus-Abo mit sämtlichen 7 Veranstaltungen kostet inklusive aller Busfahrten, ermäßigt 89 Euro und regulär 119 Euro. Wer bereits eine Karte besitzt kann nach vorheriger Anmeldung in der Kunstschule auch den Bus nutzen (Fahrpreis 7 Euro ab Offenburg, ermäßigt 4 Euro). Die Haltestellen des Kulturbus sind die Kunstschule Offenburg und am Busbahnhof Kehl. Die Veranstaltungen können sowohl als Einzeltermin oder im Abonnement besucht werden (Busfahrt inklusive).

Pressemitteilung der Kunstschule Offenburg
(Oktober 2018)




Weitere Informationen und Buchungen

>> Kulturbus 2018/2019 - Infos und Anmeldung

>> Kulturbus 2018/2019 - Programm

>> Website Maillon/Theater der Stadt Strasbourg