Theaterprojekte





Kinder- und Jugentheater
Die flattrigen lustigen Elfen finden etwas Ungeheuerliches


Kinder- und Jugentheatergruppe der Kunstschule Offenburg
Leitung: Silke Navrocki

Freitag, 12. Juli 2013
um 9.00, 11.00 und 15.30 Uhr

im Theatersaal der Kunstschule Offenburg / Eintritt frei


Zwei Elfen, die sich den ganzen Tag damit beschäftigen, sich zu necken  und sich neue flattrige Spiele auszudenken, stolpern plötzlich über einen geheimnisvollen Stein. Dieser Stein gibt ihnen ein große Aufgabe und verspricht ihnen, dass sie etwas Ungeheuerliches finden werden, falls es ihnen gelingt, diese zu erfüllen. Bei dem Versuch, diese Aufgabe zu erfüllen, lernen die beiden Elfen Martin, Kai, Zoe und Hanni kennen. Vier Kinder, die sich jeweils etwas ganz Besonderes wünschen.
Ob die Elfen ihnen helfen können und was das Ungeheuerliche ist, das  den Elfen versprochen wurde, ist am 12.7. um 9 Uhr, 11 Uhr und 15.30 Uhr im Theater der Kunstschule zu sehen.
Ein Theaterstück der Kindertheaterklasse an der Kunstschule Offenburg unter der Leitung von Silke Nawrocki. Die Spielhandlung wurde von den 7-10 jährigen Kindern seit September 2012 selbst entwickelt und feiert nun Premiere.

Kinder und Jugendliche, die Lust haben, selbst Theater zu spielen können sich noch in Theaterkursen und Klassen der Kunstschule anmelden. Auch in den Ferien gibt es tolle Kurse.

Anmeldung unter: 0781/9364-320






Kinder- und Jugentheater
@llein.com


Kinder- und Jugentheatergruppe der Kunstschule Offenburg
Leitung: Silke Navrocki

Sonntag, 14. Juli 2013
um 17.00 Uhr

im Theatersaal der Kunstschule Offenburg / Eintritt frei


In diesem Theaterstück werden mehrere Themen angesprochen, die alle ein Grundzug verbindet: Die Suche und Sehnsucht nach Gemeinschaft. Es wird am Sonntag, den 14.7. um 17:00 Uhr erstmalig gezeigt und erzählt die Geschichte von Hannes der vor vollendete Tatsachen gestellt wird: Plötzlich soll er sein Zimmer teilen. Und das auch noch mit diesem völlig unbekannten Jungen Salim. Hinzu kommt, dass Salim sich in keiner Weise auskennt, was man mit einem Handy alles machen kann und mit was man in seiner Klasse spielt. Auch in der Klasse gibt es Schwierigkeiten, da für die einen der Chat der einzige Verbindungsweg ist und für andere nicht. Hannes flüchtet in seine Träume. Mit Winnetou und Old Shatterhand genießt er tiefe Gemeinschaft, die in seiner Wirklichkeit verloren gegangen sind. Das Theaterstück wurde von der Schauspielerin Silke Nawrocki in der Arbeit mit den Kindern entwickelt und auf die Bühne der Kunstschule gebracht.

Kinder und Jugendliche, die Lust haben, selbst Theater zu spielen können sich noch in Theaterkursen und Klassen der Kunstschule anmelden. Auch in den Ferien gibt es tolle Kurse.

Anmeldung unter: 0781/9364-320





Weltentheater
2013
Das ewige Warten


Mittwoch, 10. Juli 2013
11:15 Uhr / 18:00 Uhr

Bühne der Kunstschule



Regie: Ofer Sagie
Assistenz: Josefine Bröckelmann

Darsteller/innen: Iman Al-Majden, Delvin Al-Majden, Adriana Caltagirone, Sasita Duanklang, Aiman Jabbo Sello, Maciey Komar, Darius Muntean, Sahwan Nader Hadje, Thianchai Phongchit, Sidorela Rama, Sidorim Rama, Azzad Ramazn, Sergej Teplov

Ein Partnerprojekt
der Haselwanderschule Offenburg,
dem Amt für Migration, Ortenaukreis
und der Kunstschule Offenburg
Sprach- und Sozialbegleitung:
Ute Kopnarski / Burkhardt Streck
Projektleitung: 
Heinrich Bröckelmann

Dieses Projekt wird gefördert durch das Programm „Künste öffnen Welten" der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ). 
Die BKJ ist Programmpartner des BMBF für „Kultur macht stark - Bündnisse für Bildung“.





Mit „19 Minuten“ zum Theaterfestival
Jugendtheatergruppe der Kunstschule Offenburg erhält eine Einladung zu den Theatertagen am See in Friedrichshafen

Alljährlich finden in Friedrichshafen am Bodensee die renommierten Theatertage am See statt. In jedem Jahr  bewerben sich zahlreiche Kinder- und Jugendtheater, Schultheaterprojekte und Laientheater, um eine Teilnahme an diesem großen einwöchigen Festival. Seit 29 Jahren existiert dieses große Theatertreffen und hat bis heute über 450 Produktionen aus dem Bereich des Kinder- und Jugendtheaters, der Schultheaterproduktionen oder des allgemeinen Laientheaters vor großem Publikum auf die Festivalbühne gebracht – insgesamt bis heute vor mehr als 75.000 Zuschauer. In diesem Jahr ist die Theatergruppe der Kunstschule Offenburg, nach 2005, zum 2ten Mal dabei. Ihre Produktion „19 Minuten“ wurde für das Festival 2013 aus zahlreichen Bewerbungen ausgewählt, um das sozialkritische Stück einer Jury und vor Publikum zu spielen und zur Diskussion zu stellen. Die Offenburgpremiere des Stückes war am 16. November 2012 auf der neuen Kunstschulbühne im Kulturforum.



Eine Szene aus der Premiere des Theaterstückes "19 Minuten" am 16. Nov. 2012

Die Regisseurin des Stückes, Katharina Weege, inszenierte „19 Minuten“ in Anlehnung an den Roman von Jodi Picoult. Nach sorgfältiger Recherche und mit großer Beteiligung der elf jugendlichen Schauspielern entstand ein beeindruckendes Stück - die Umsetzung des Buches auf der Bühne geht unter die Haut: Ein Schüler zündet vor dem Schultor eine Bombe und schießt dann auf alle Menschen die ihm begegnen. In 19 Minuten – die Zeit die man braucht um  z.B. jemanden die Haare zu schneiden - sterben 10 Menschen; der Täter überlebt und steht vor Gericht.

Das Theaterstück beschäftigt sich nicht nur mit Hintergründen eines solchen Amoklaufs, sondern auch mit den Folgen für Mitschüler, Eltern der Opfer und der Familie des Täters. Auch die Rolle der Medien nach einer solchen Bluttat greift das Stück auf.

Die Initiatoren der Theatertage am See überzeugte die Qualität der Aufführung in Offenburg und eröffneten den jungen Schauspielern jetzt die Chance auf einen Theaterpreis und zum Austausch mit anderen Theatergruppen. Auch die Offenburger Bürgerststiftung Sankt Andreas unterstützt das Engagement indem sie die Rahmenkosten für den Besuch bei dem Festival übernimmt und es zusätzlich allen Jugendlichen ermöglicht, an einem der vielen Theaterworkshops teilzunehmen, die parallel zum Festival von Berufsschauspielern geleitet werden.


AUFFÜHRUNG / THEATERTAGE AM SEE

22. März 2013 um 14:30 Uhr

Kleines Theater / Bodensee-Schule St. Martin
Zeisigweg 1
88045 Friedrichshafen

>> Infos und Kartenreservierung