kunstschule news


Wiederaufnahme des Kunstschulbetriebs

Nach dem Neustart des Vorstudiums und Orientierungsjahres am 11. Mai, dürfen nun auch weitere Bereiche schrittweise folgen.

Schon ab dem 25. Mai werden viele unserer Kinder- und Jugendateliers wieder geöffnet. Auch für Erwachsene wird wieder ein Stück Normalität einkehren. Wir, das Kunstschulteam, freuen uns darauf, Sie und euch bald wieder begrüßen zu können und für kreative Stunden in den Ateliers sorgen zu dürfen.

In der kommenden Woche werden wir alle Teilehmer*innen und Eltern telefonisch oder per E-Mail informieren, deren Kurse schon Ende nächster Woche oder ausnahmsweise sogar in den Pfingstferien beginnen können.




Offenburger Kunstsommer 2020
Sommerferienprogramm für Kinder, Jugend und Familie





Dies wird kein Kunstsommer sein wie bisher. Es ist das erste Kunstsommer-Ferienprogramm, bei dem wir nicht wissen können, welche Kurse wir letztlich durchführen und ob wir überhaupt einen Kunstsommer werden durchführen dürfen. Nichts ist wie gehabt. Aber an diesem Punkt müssen wir zuversichtlich in die Zukunft blicken. Es wird ein Danach geben. Die Kunst voller Zuversicht weiter zu machen und positiv in die Zukunft zu blicken, das vermittelt niemand so gut wie… na, die Kunstschule natürlich. Und "danach" ist pünktlich zu den Sommerferien.

Wir nehmen Anmeldungen ab sofort entgegen. Alle Anmeldungen sind bis zur offiziellen Betriebserlaubnis mit keiner Zahlungsaufforderung verbunden. Alle Angebote stehen unter dem Vorbehalt im Programm, dass die bis dahin geltenden Regeln zum Infektionsschutz eingehalten werden. Das Team der Kunstschule wird dafür sorgen, dass Kinder, Jugendliche und Familien im Sommer 2020 bei uns unbeschwerte Tage genießen können. Wir freuen uns auf Euch und auf Sie.

>> Workshops und Anmeldung






Das Kunstsommer-Programm 2020 ist da!
Zwar noch nicht gedruckt, aber als interaktives pdf.
Das heißt das Inhaltsverzeichnis ist klickbar. Ihr gelangt von dort gleich zum gewünschten Kurs.
Anmeldungen sind ab sofort möglich. Am besten telefonisch oder online.
Wir freuen uns auf den Kunstsommer!

Euer Team der Jugendkunstschule


KUNSTSOMMER 20 (pdf)



gefördert mit Mitteln vom

und von der




Sommerakademie der Künste 2020
Mit großer Zuversicht für einen gemeinsamen Kreativsommer – das neue Programm ist online!





Das Programm der Sommerakademie für Erwachsene vom 26. August bis zum 11. September ist geplant und nun online abrufbar. Sie können die Kurse online oder telefonisch bei uns buchen, denn das Team der Kunstschule ist auch während der Schließung für Sie erreichbar.

Wir alle sind zuversichtlich, dass wir im August zunächst mit dem Kunstsommer und dann mit der Sommerakademie 2020 an den Start gehen werden und Sie sich mit uns gemeinsam eine Auszeit von der Pandemie nehmen können. Wir bereiten alles dafür vor, dass Sie ohne Gefahr in entspannter und inspirierender Atmosphäre in kleinen Gruppen den Sommer genießen können. Sollten Sie in diesem Jahr notgedrungen auf eine Reise verzichten müssen, ist das Sommerprogramm der Kunstschule immer eine Alternative für ein paar Tage am Strand, die Wanderung in den Bergen oder die Städtetour. Probieren Sie es einmal aus.

Angesichts der Ungewissheit die zurzeit noch herrscht, können wir noch nicht mit letzter Gewissheit sagen, welche Veranstaltungen wir im August werden durchführen dürfen. Ihre Anmeldung wird also erst dann verbindlich und gebührenpflichtig, wenn uns der Kunstschulbetrieb wieder erlaubt ist.

Das Kunstsommerprogramm für Kinder, Jugendliche und Familien werden wir in Kürze ebenfalls zunächst online veröffentlichen.

Das Team der Kunstschule Offenburg wünscht Ihnen und Ihren Familien alles erdenklich Gute. Wir hoffen sie im Sommer dann gesund begrüßen zu dürfen und wir würden uns freuen, wenn wir Ihnen durch die Kunst neue Energie für eine bessere Zeit geben könnten.

>> Programm der Sommerakademie 2020


Das Sommerprogramm der Kunstschule Offenburg
wird gefördert mit Mitteln vom




Pressemitteilung

Wiederaufnahme der Atelierarbeit
Der Betrieb der Kunstschule startet am 11. Mai zunächst mit dem Vorstudium und Orientierungsjahr Bildende Kunst





Die Studierenden des Vorstudiums und Orientierungsjahres 2019/2020 werden die ersten sein, die am kommenden Montag, den 11. Mai wieder in den Ateliers der Kunstschule arbeiten dürfen.

24 junge Erwachsene zwischen 18 und 21 Jahren mussten sieben Wochen lang ihre Vollzeit-Vorbereitung auf den Berufsweg in künstlerischen und gestalterischen Berufen unterbrechen. „Gut dass die Kunstakademien und Hochschulen auf die Corona-Lage flexibel reagiert haben.“, berichtet Kunstschulleiter Michael Witte erleichtert. „Die Mappenabgabetermine wurden häufig verschoben, Eignungsprüfungen finden auch online statt. Dennoch fehlt den jungen Leuten Zeit für die Berufsentscheidung und die Reifung. Daran ändern auch die Online-Kurse nichts, die wir bereits ab März ersatzweise anbieten konnten. Unsere übliche Berlinexkursion und die Museumsbesuche mussten in diesem Jahr ebenfalls leider ausfallen. Aber über die Entscheidung der Landesregierung, das Vorstudium zuerst wieder zuzulassen, sind wir alle glücklich.“

Nun wird alles für den Start vorbereitet. Wie auch in den Schulen muss sichergestellt werden, dass die Abstände zwischen den Arbeitsplätzen stimmen, die Seifen- und Desinfektionsmittelspender gefüllt sind und vieles mehr. „Der Gesundheitsschutz geht vor.“ Auch Einzelgespräche mit Bewerbern für das neue Studienjahr 20/21 dürfen nun wieder in der Kunstschule durchgeführt werden. Sieben Bewerbungen gibt es schon.

Wann und ob weitere Kurse stattfinden können ist weiterhin nicht klar. Michael Witte bittet um Verständnis: „Wir sind von Entscheidungen abhängig, die in den Landesministerien getroffen werden und von entsprechenden Rechtsverordnungen, die erlassen werden. Wir werden zum frühestmöglichen Zeitpunkt über weitere Schritte informieren. Natürlich ist es unser aller Wunsch, dass die Ateliers bald wieder starten und Ferienprogramme wie angekündigt stattfinden können. Dass etwas mehr geht, können wir nach wie vor erst erwarten, wenn die Zahlen bei den Infektionen es zulassen. Damit müssen alle einstweilen leben und sich entsprechend verhalten.“



Aus dem Bauch heraus
Spontane Kunstaktion für Kinder und Jugendliche auf dem Kulturforum





Für die Kinder- und Jugendateliers gab es am vergangenen Donnerstag (23.04.) eine kleine Bescherung. Almut von Koenen empfing an einem improvisierten Stand zwischen Kunstschule und KiK - in gebotenem Abstand - Kunstschulkinder und ihre Eltern. Nachdem die Kinder ihre Aufgabenzettel in Empfang genommen hatten, durften sie nach und nach in den Bauch des Holzfisches (Salmen) an der Kunstschule klettern und sich ein Päckchen mit Ton herausnehmen. Mit einem Brett als Unterlage ging es dann auf das weitläufige Gelände des Kulturforums, wo sich alsbald locker verteilt die Familiengrüppchen ans Werk machten, ihre „Mauersitzer“ zu tonen.

Nach etwa zwei Stunden waren über 40 lustige Gestalten, schräge Vögel und verwegene Gesellen entstanden. Sie wurden auf die Mauer zum Außenatelier gesetzt und sorgten auch beim vorbei ziehenden Publikum für Abwechslung im Corona-Alltag.

In unseren kommenden Aktionen werden wir wieder Raum für Kreativität schaffen, trotz Virus und mit neuen Ideen. Folgt uns auf unserer Website, Instagram und Facebook, damit ihr nichts verpasst. Unsere Kunstschüler*innen mailen wir natürlich wieder persönlich an.

Bitte schickt uns Fotos von euren Kunstwerken, die ihr zu Hause macht, per E-Mail an:

almut.vonkoenen@kunstschule-offenburg.de

Danke für eure Kreativität!
Euer Kunstschul-Team



Ausgefallenes – Ideen werden wahr
Künstlerische Anregungen für zu Hause





Liebe Kinder, liebe Eltern,

so viele Kurse müssen nun ausfallen und können nicht wahrgenommen werden. Sie stehen als Ideen, die sich das Kunstschulteam für Euch ausgedacht hat, im Raum.

Eine Idee hat den Vorteil, dass sie jederzeit, von jedem Menschen aufgenommen und verwirklicht werden kann. Dafür braucht es allein eine Sache: Es tun!

Unter dem Motto AUSGEFALLENES stellen wir Euch die Ideen zur Verfügung und geben Euch inspirierende Handlungsanweisungen dazu. Jede Altersgruppe kann daran teilnehmen. Es gibt kein richtig und kein falsch. Entscheidend ist: Es soll Spaß machen!

Macht uns ein Foto, schreibt uns ein Erlebnis oder eine Geschichte zu einer der Ideen. In Kürze wird eine Möglichkeit zum Hochladen bereitgestellt, mit der Ihr uns eure Bilder und Geschichten zuschicken könnt.

>> Hier geht's zu den Aufgaben



Kurzweiliges aus der Trickfilmkiste

Wir haben in unser Trickfilmarchiv geschaut und einige Stop-Motion-Filme für euch in einer Playlist zusammengestellt. Die Filme sind in den Trickfilmwerkstätten unseres Sommerprogramms sowie im Rahmen des Kunstschulprojekts »Ausgezeichnet erzählt – Gedichte in bewegter Form« entstanden.






Freier Raum für Freunde und Unterstützer
Spendenaufruf für das Jahresprogramm 2020/21





Pandemie hin oder her – in der Kunstschule arbeiten wir unermüdlich und mit viel Überzeugung daran, dass es weiterhin die Vielfalt von Angeboten kultureller Bildung für alle Menschen in Offenburg und im Ortenaukreis wie bisher gibt. In dieser Zeit und nach dieser Zeit, die uns viel abverlangt, sind Kunst und Kultur der sprichwörtliche Kitt, der für den Zusammenhalt aller unerlässlich ist. Unsere Sommerprogramme stehen bereits. Nun planen wir das neue Jahresprogramm, in das sicherlich viele Ideen einfließen werden, die wir während der Schließung unseres Betriebs entwickelt haben und noch entwickeln werden. Not macht erfinderisch heißt es. Für die Kunst, also auch für die Kunstschule, gilt: unsere Kreativität ist das was uns in der Not bestehen lässt. Durch unsere Kreativität überwinden wir die Stürme unserer Zeit und gehen aus ihnen sogar gestärkt hervor.

Und weil wir davon überzeugt sind, dass es, wenn auch unter widrigen Umständen, bald weiter geht und die Kunstschule ihre Ateliers wieder öffnen darf, soll zu beginn der Sommerferien, wie gewohnt ein neues Jahresprogramm in gedruckter Form erscheinen. Wie schon 2019/20 im Magazinformat und 96 Seiten stark.

Dort hatten wir auf den Seiten 86 und 87 schon „Raum für unsere Freunde und Unterstützer“ frei gehalten. Für eine Spende von fix 50 Euro erhalten Privatpersonen, Amtsträger, Firmen, Einzel- und Kleinunternehmer*innen, Arztpraxen, Anwaltskanzleien, Schulen, Vereine usw. einen Freiraum von 7,5 X 8,5 cm.

Ihren Freiraum verwenden Sie für eine persönliche Botschaft oder einfach nur Ihren Namen und Kontaktdaten. Es handelt sich nicht um eine Werbeanzeige, daher werden weder Logos noch Bilder abgedruckt. Es funktioniert wie bei einer Parkbank, auf der die Spender ihre Plakette erhalten. Mit Ihrer Spende ermöglichen sie der Kunstschule einen Neustart in schwierigen Zeiten.

Seien Sie gemeinsam mit uns kreativ und zuversichtlich!
Ihr Team der Kunstschule Offenburg



Ausfall des Kulturbus-Programms bis Ende Spielzeit

Die Kulturbus-Veranstaltungen zum Theater Le Maillon in Straßburg sind alle bis zum Ende der Saison 2019/2020 abgesagt.

>> weitere Informationen



Stellenausschreibung Systemtechniker/in

Der Volkshochschule Offenburg e.V., der die Volkshochschule, die Kunstschule und das Institut für deutsche Sprache betreibt, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Systemtechniker/in in Teilzeit.

>> weitere Informationen



Das Mirakel um die Frage: wie organisiert sich die Natur?
Die Kunstschule Offenburg nimmt Kinder mit auf eine künstlerische Forschungsreise





Die Kunstschule ist in das zweite Jahr des kunstpädagogischen Projektes „Mirakel - geben, nehmen, teilen, tauschen" gestartet.

In dem über drei Jahre angelegten Projekt geht es darum, mit Kindern den Zustand unserer Erde anzuschauen und den Aspekt der Nachhaltigkeit aufzugreifen um da anzusetzen wo das rätselhafte und faszinierende Prinzip von „geben, nehmen, teilen und tauschen" auf sozialer, ökologischer und ökonomischer Ebene beginnt. „Dieses Prinzip spielerisch zu erforschen, sinnlich erfahrbar zu machen und künstlerisch umzusetzen, soll jedes Kind motivieren, mitzugestalten.", so Projektleiterin Almut von Koenen.

Gefördert wird das Projekt im Rahmen des Programms „Nachhaltigkeit lernen - Kinder gestalten Zukunft" der Baden-Württemberg Stiftung in Kooperation mit der Heidehof Stiftung.

>> Pressemitteilung, Bilder, Links



NEWSLETTER ABO



Mit unserem Newsletter erhalten Sie interessante Informationen über unsere Atelierangebote und Studiengänge, grenzüberschreitende Projekte, die neusten Tanz- und Theaterinszenierungen sowie aktuelle Ausstellungen.

>> Newsletter abonnieren



Kunst-Joker – Atelier-Abenteuer verschenken!

Mit unserem Kunstschul-Gutschein "Joker" öffnen Sie für Freunde und Familie die Ateliertüren zum Abenteuer Kunst. Der Kunst-Joker ist online oder im Sekretariat der Kunstschule erhältlich. Hier können Sie die Höhe des Gutscheinbetrages für einen Kunstschulkurs festlegen und ein Motiv aus der Jokergalerie auswählen.

Gutschein-Bestellung



elle passe – Publikation

Die wunderbare Publikation „Elle passe – Sie geht vorüber“ entstand im Rahmen eines grenzüberschreitenden Kooperationsprojektes von Soroptimist International Offenburg-Ortenau und der Kunstschule Offenburg. Sie dokumentiert das Projekt „La Robe: 18 Frauen, ein Kleid, 18 Geschichten“ in gelungener, feiner, hervorragend konzipierter und gestalteter Weise. Die Publikation ist in der Kunstschule Offenburg erhältlich.

Infos / Online-Bestellung



KULTURBUS
SPIELZEIT 2019/2020
Zeitgenössische Bühnenkünste mit dem Kulturbus
Offenburg – Strasbourg