PROGRAMM 2018/2019


kunstschule news


Die neuen Abendstudiengänge starten ab Mitte Oktober
Info- und Beratungstermin am 21. September in der Kunstschule





Die Kunstschule Offenburg bietet ab Herbst allen Erwachsenen und älteren Jugendlichen, die an praktischem künstlerischen Arbeiten interessiert sind, verschiedene kompakte Blockstudiengängen an, die sich auch gut neben Beruf, Familie und anderen Verpflichtungen besuchen lassen. Das seit nunmehr 25 Jahren von erfahrenen Künstlerinnen und Künstlern geleitete Abendstudium Bildende Kunst wendet sich an Anfänger und ambitionierte Laien ebenso wie an bereits in Künsten erfahrenen Menschen. Alle Klassen finden ein bzw. zwei Mal im Monat, an einem Freitagabend und Samstag bzw. nur an einem Sonntag statt. Die acht Studiengängen, die Mitte Oktober bzw. Anfang November starten, umfassen die Bereiche Fotografie, Skulptur, Malerei, Zeichnung und Drucktechniken.

Am Freitag, den 21. September 2018 bietet die Kunstschule von 18:30 bis 19:30 Uhr allen Interessierten die Möglichkeit für eine individuelle Beratung vor Ort.

>> Infos und Anmeldung



Vorstudium und Orientierungsjahr Bildende Kunst 2018/2019
12 Kunstbereiche - konzentrierter Unterricht - großes Freiatelier - engagiertes Dozententeam
15. Oktober 2018 - 15. Juli 2019





Das Vorstudium und Orientierungsjahr Bildende Kunst der Kunstschule Offenburg eröffnet jungen Erwachsenen ab 18 Jahren eine neuartige Form und Zusammenstellung künstlerisch ausgerichteter Lern- und Orientierungsfelder. Die Schwerpunkte des Hauptunterrichts konzentrieren sich dabei auf die bildkünstlerischen Bereiche: Malerei, Grafik, Skulptur, Plastik, Objektkunst, Videoarbeit und Fotografie. Ergänzende Begleitfächer mit Unterricht in TaiChiChuan, AiKiDo, Perkussion, Tanz und Bewegungsausdruck erweitern die Bildenden Künste um Inhalte, die die Entwicklung weiterer wichtiger Grundlagen der schöpferischen Arbeit auslösen. Ein eigener, frei nutzbarer Atelierplatz entwickelt zusätzlich die persönliche bildnerische Eigenständigkeit und Selbständigkeit der Teilnehmer/innen.

Das "Jahr in den Künsten" bietet zum einen die Möglichkeit einer allgemeinen persönlichen oder beruflichen Klärung über den Weg der Kunst. Zum anderen kann es genutzt werden, um sich bereits gezielt und unter professioneller Anleitung praktisch auf ein Grafik- oder Designstudium, ein Studium der Freien Künste, den Besuch einer Fachschule für Gestaltung, eine kunstpädagogische Ausbildung oder eine Ausbildung in einem handwerklichen Beruf vorzubereiten.

>> weitere Informationen



KorresponDanSe 4.0
Premiere des 4ten Tanzstücks der Projektreihe am 25.08.2018
Verwoben, getragen, begrenzt und geborgen





Wie silberne Fäden verwebten sich im Zentrum der Passerelle des Deux Rives, der Brücke die bei Straßburg Frankreich und Deutschland verbindet, die jungen Tänzerinnen und Tänzer des Projekts „KorresponDanSe 4.0“ mit den Klängen und Geräuschen dieser ungewöhnlichen Freiluftbühne.

Hoch über dem Rhein und mitten auf der im Wasser verlaufenden Ländergrenze mischten sich tuckernde Rheinschiffe, läutende Kehler Kirchenglocken, wummernde Bässe des zeitgleich startenden Festivals für elektronische Musik „Longevity“, afrikanische Rhythmen einer Perkussionsgruppe am französischen Ufer und der Klang des Windes einer rechtzeitig abziehenden Regenfront mit den Musikstücken der jüngsten Choreografie des mit zwei Bundespreisen ausgezeichneten Tanzprojekts.





Der Initiatorin von KorresponDanSe, der Kunstschule Offenburg und ihrer französischen Partnerin Compagnie Blicke, ist es zum vierten Mal gelungen, 20 junge Leute im Alter von 14 bis 30 Jahren aus Deutschland und Frankreich und fünf weiteren nichteuropäischen Ländern, die als Flüchtlinge in Deutschland oder Frankreich leben, dafür zu begeistern, sich sechs Tage lang ein zeitgenössisches Tanzstück zu erarbeiten. Unter der Leitung der Choreografin und Tanzkünstlerin Rica Lata Matthes in Offenburg und dem Leiter der Compagnie Blicke und Choreografen Enrico Tedde, ist dabei erneut ein ungewöhnliches tänzerisches Werk entstanden, in dem sich die tänzerischen Potentiale von jugendlichen Tanzbegeisterten mit der Erfahrung von semiprofessionell tanzenden jungen Erwachsenen beeindruckend ergänzen.

Zu den barocken Klängen von Antonio Lucio Vivaldi, Kompositionen perkussiver Flötenstücke aus Japan, traditioneller Tanzmusik aus Afrika und zeitgenössischer europäischer Musik, erzählten die jungen Tänzerinnen und Tänzer in dichten, poetischen Choreografien von der Schwierigkeit sich zu lösen und zu verabschieden, von der Kostbarkeit der Erinnerungen und der Freiheit überwundener Grenzen.

>> zum vollständigen Pressebericht



Vorbereitungsatelier kompakt
Halbjahres-Mappenkurs ab 7. November 2018





Kompakter Halbjahreskurs für Jugendliche und junge Erwachsene zur praktischen Vorbereitung und Auseinandersetzung mit dem Berufswunsch „Kunst/Grafik-Design“ mit Möglichkeit zur Erarbeitung eigener Bilder für die „Mappe“. Interessant aber auch für alle anderen, die sich für praktische künstlerische Tätigkeiten begeistern.

Der Halbjahreskurs arbeitet mit dem Ziel, allen Teilnehmer/innen in inhaltlicher und zeitlicher (wöchentlicher) Dichte eine aktive, praktische Auseinandersetzung mit verschiedenen Bereichen der Freien und Angewandten Künste zu bieten. Hausaufgaben und Besprechung einzelner Arbeiten bzw. Bewerbungsmappen kommen hinzu und fördern die weitere Qualifizierung.

Wechselndes Dozententeam aus verschiedenen Kunst- bzw. Designbereichen: Grafik-Design, Malerei, Architektur, Fotografie

mittwochs, ab 07.11.2018 bis 25.05.2019
18:30 - 20:45 Uhr
1 x wöchentlich

>> Infos und Anmeldung



W U N S C H P R O G R A M M
Werkstätten und Atelierangebote für Anlässe aller Art
Geburtstage, Familientreffen, Vereins- oder Betriebsausflüge, Teams oder Freundeskreise …


Mit Freunden, Geburtstagsgästen, mit der eigenen (Groß)Familie oder mit Kolleginnen und Kollegen einmal eine gemeinsame Zeit in einer Kunstwerkstatt zu verbringen und dort gemeinsam handwerklich oder frei künstlerisch zu arbeiten ist ein besonderes Erlebnis. Die Gruppe wird angeleitet und moderiert von einem/einer Kunstschuldozenten/in und die Kunstschule öffnet dafür ihre Ateliers und Ideenkästchen.

>> Infos und Anmeldung



Keramik-Atelier
Neue Fachklasse für Erwachsene ab Oktober 2018

Der Werkstoff Ton stellt die Herausforderung, sich experimentell auf künstlerische Abenteuer einzulassen, um stets neue Ergebnisse zu erzielen. In dieser Fachklasse geht es speziell um die Gestaltung der keramischen Oberfläche mit verschiedenen Mitteln und Techniken. Sgraffito, verschiedene Drucktechniken, Engobe, Linolschnitt, Papierschablonen. Sie nehmen diese Techniken als neue Impulse auf, lassen ihren eigenen Ideen dabei freien Lauf und haben Spaß am schöpferischen Gestalten mit Ton.

>> Infos und Anmeldung



KorresponDanSe erhält BKM-Preis Kulturelle Bildung 2018

Am vergangenen Freitag wurde unser grenzüberspannendes Tanzprojekt „KorresponDanSe“, als eines von drei Projekten, mit dem diesjährigen BKM-Preis Kulturelle Bildung ausgezeichnet - überreicht von Kulturstaatsministerin Monika Grütters im Haus der Kulturen der Welt in Berlin.

Wir freuen uns riesig über die Auszeichnung und gratulieren den weiteren Preisträgern sowie allen Nominierten zu ihren großartigen Projekten.





Der BKM-Preis Kulturelle Bildung wird 2018 zum zehnten Mal verliehen. Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien honoriert mit diesem Preis jedes Jahr bundesweit wegweisende Projekte der künstlerisch-kulturellen Vermittlung und unterstreicht die Bedeutung der Kulturellen Bildung in Deutschland. Der Preis wird von der Stiftung Genshagen organisiert und inhaltlich gestaltet. Nominiert werden jedes Jahr insgesamt zehn Projekte aus dem gesamten Bundesgebiet, die von einer Fachjury aus einer Vielzahl von Vorschlägen ausgewählt werden.

Begründung der Jury: „Jugendliche aus Deutschland und Frankreich sowie junge Geflüchtete tanzen kreativ vereint auf der Passerelle de Deux Rives – einer Brücke, die die Städte Kehl und Straßburg verbindet. Während Einheimische problemlos die deutsch-französische Grenze auf der Brückenmitte überqueren können, ist dieses für Geflüchtete nicht möglich. Durch die spielerische Form des Tanzes macht das Projekt auf berührende Weise augenfällig, wie unterschiedlich Menschen Grenzen erleben. Die kreative Bearbeitung dieser vielschichtigen und im heutigen Europa doch alltäglichen Thematik hat die Jury überzeugt.“ (Presseamt der Bundesregierung)

>> Pressemitteilung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

>> Pressemitteilung des Landesverband der Kunstschulen BW / Bilder der Preisverleihung

>> Nominierungen für BKM-Preis (alle 10 Projekte im Überblick)



Auszeichnung für KorresponDanSe 2.0
Innovationspreis Soziokultur 2018 geht an die Kunstschule Offenburg

Die Kunstschule Offenburg wird 2018 mit dem Innovationspreis Soziokultur für das Projekt »KorresponDanSe 2.0« ausgezeichnet. Sie erhält den mit 10.000 Euro dotierten Hauptpreis für ein zeitgenössisches Tanzprojekt, in dem tanzbegeisterte Jugendliche aus Deutschland und Frankreich gemeinsam, mit von Flucht oder Vertreibung betroffenen jungen Leuten aus vielen Krisengebieten der Welt, drei gemeinsame Chorografien erarbeiteten.





>> weitere Infos, Bilder, Links



Preisverleihung für Clic-Clac ! 2018

Die Preisverleihung für Clic-Clac ! 2018 hat am 15. Juni bei La Chambre in Strasbourg stattgefunden. Danke an alle, die gekommen sind!





Wir gratulieren den diesjährigen Gewinnern:

1er Prix / 1. Preis : Günther Berthold« Ils sont parmi nous » / « Sie sind unter uns »

2ème Prix / 2. Preis : Jérôme Schmuck - « Ils sont parmi nous » / « Sie sind unter uns »

3ème Prix / 3. Preis : Dominique Schmuck – « La perle rare » / « Die seltene Perle »

Prix du Public / Publikumspreis : Michel Grasso – « La perle rare » / « Die seltene Perle »

Prix Jeune ex aequo / Jugendpreis ex aequo : Nina Chabert – « La perle rare » / « Die seltene Perle »

Prix Jeune ex aequo / Jugendpreis ex aequo : Maximilian Hahn – « La perle rare » / « Die seltene Perle »


Sämtliche Bilder aller Teilnehmer sind online auf der Website von La Chambre zu sehen:

>> Bildergalerie Clic-Clac ! 2018



NEWSLETTER ABO



Mit unserem Newsletter erhalten Sie interessante Informationen über unsere Atelierangebote und Studiengänge, grenzüberschreitende Projekte, die neusten Tanz- und Theaterinszenierungen sowie aktuelle Ausstellungen.

>> Newsletter abonnieren



elle passe – Publikation

Die wunderbare Publikation „Elle passe – Sie geht vorüber“ entstand im Rahmen eines grenzüberschreitenden Kooperationsprojektes von Soroptimist International Offenburg-Ortenau und der Kunstschule Offenburg. Sie dokumentiert das Projekt „La Robe: 18 Frauen, ein Kleid, 18 Geschichten“ in gelungener, feiner, hervorragend konzipierter und gestalteter Weise. Die Publikation ist ab sofort in der Kunstschule Offenburg erhältlich.

>> Infos und Online-Bestellung



KULTURBUS
SPIELZEIT 2018/2019
Zeitgenössische Bühnenkünste mit dem Kulturbus Offenburg – Strasbourg

>> PROGRAMM 2018/2019